Unser Verein

 

Einige Jahre trug sich Sabine Tiedtke bereits mit dem Gedanken, sterbenden Menschen mehr Aufmerksamkeit und Begleitung auf ihrem „letzten Weg“ zu geben. Eine Palliativ-Ausbildung war der Anfang dazu und dann war die Idee zur Gründung eines stationären Hospizes für sie kein großer Schritt mehr.

Im November 2012 erfuhren einige wenige Menschen von ihrem Anliegen und schon stand es in der Zeitung:

Ein Hospiz soll gegründet werden.

11 Personen waren sie beim ersten Treffen. Die öffentliche Veranstaltung im Januar 2013 füllte bereits einen großen Raum von Interessierten. Und so ging es weiter.

„Wir gründen ein Hospiz“

Unter dieser Überschrift und mit dieser Motivation gründeten 26 Mitglieder am 28.02.2013 den Förderverein Lebensweg -Stationäres Hospiz für Jung und Alt-.

Gemeinsam mit ihnen wollen wir einen Ort entstehen lassen, an dem wir in schweren Zeiten nicht alleine gelassen werden, sondern wo wir einander die Hand reichen und gemeinsam ein Stück des Weges gehen.

Inzwischen sind wir „von Amts wegen“ als Verein anerkannt und uns wurde die Gemeinnützigkeit zugesprochen. So können wir also Spenden annehmen und den Erhalt bescheinigen. Inzwischen zählen wir mehr als 100 Menschen zu unseren Mitgliedern. Treten auch Sie unserem Verein bei und helfen Sie so, die Vision mit Leben zu füllen.

Herzlichen Dank für ihre finanzielle Unterstützung.

Kontoinhaber: Förderverein Lebensweg
– Stationäres Hospiz für Jung und Alt – e.V.

Sparkasse Holstein
Kto.:179 078 555
BLZ: 213 522 40
BIC: NOLADE21HOL
IBAN: DE75 2135 2240 0179 078 555

Satzung, Stand 02/2013, [PDF 124KB]
Beitrittserklärung [PDF, 208 KB]